Fragen und Antworten

Die sofortige Einstellung verschiedener Dienstleistungen mit Kontakt auf dem Betrieb stellt viele neuen Fragen. Schicken Sie uns Ihre Fragen per Mail info@swissherdbook oder Whatsapp +41 79 409 95 13 oder rufen Sie uns an. Die häufigsten Fragen und Antworten dazu werden hier laufend nach Thema aufgelistet:

Milchkontrolle

Frage: Kann ich heute noch auf dem Betrieb eine Milchkontrolle durchführen?
Antwort: Nein, die Milchkontrollen wurden per sofort eingestellt, d.h. seit Dienstagabend, 17. März 2020. 

Frage: Muss ich als Milchkontrolleur/in die Begleitscheine leer zurücksenden.
Antwort: Nein

Frage: Können erhaltene Begleitscheine bei Wiederaufnahme der Milchkontrolle verwendet werden?
Antwort: Ja, erhaltene Begleitscheine und Etiketten können für die nächste Milchkontrolle verwendet werden, auch wenn es länger gehen sollte.

Frage: Können bereits erhobene Milchproben noch ans Labor gesendet werden?
Antwort: Ja, die Proben werden analysiert und das Resultat den Betrieben zurückgemeldet.

Frage: Erhalte ich als Milchkontrolleur/in für ausgefallene Kontrollen auch eine Entschädigung?
Antwort: Die Zuchtverbände sind daran, diese Frage gemeinsam zu klären. 

Frage: Ich habe einen Melkroboter und mache B-Kontrolle. Kann ich weiterhin Milchkontrollen durchführen?
Antwort: Ja, B-Kontrollen können weitergeführt werden. 

Milchleistungsprüfung

Frage: Was ist, wenn das Intervall zwischen den Probewägungen zu gross wird?
Antwort: Die Regelung betreffend maximales Intervall zwischen zwei Probewägungen wird den ausserordentlichen Umständen angepasst. Es werden Lösungen geprüft.

Frage: Was muss ich machen, wenn meine Kuh galt geht und ich das nicht dem Milchkontrolleur melden kann?
Antwort: Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Wenn die Kuh galt ist, können Sie uns per per Telefon, per Mail auf info@swissherdbook.ch oder Whatsapp +41 79 409 95 13 die TVD-Nummer der Galtkuh schicken.
  • Wenn auf Agate das neue Kalbedatum der Kuh gemeldet wird, wird die Laktation in redonline automatisch abgeschlossen.

Frage: Gibt es Möglichkeiten Milchanalysen ausserhalb der MLP durchzuführen?
Antwort: In Rahmen der geltenden Verordnungen und der eigenen Kapazitäten wird Suisselab die Analytik aufrechterhalten. Alle Betriebe können die erwünschten FERTALYS- und MID-Analysen ganz normal über Suisselab durchführen. Labormaterial für FERTALYS und MID kann bei Suisselab bestellt werden. Bei Bedarf können auch die Gehaltsanalysen direkt bei Suisselab analysiert werden, weitere Informationen betreffend Kosten und Labormaterial erhalten Sie unter info@suisselab.ch oder 031 919 33 66.

Beständeschauen / Lineare Beschreibung

Frage: Müssen die bereits verschickten Unterlagen für die Beständeschauen zurückgeschickt werden?
Antwort: Die Schaulisten inkl. die rote Einlagemappe können vernichtet werden. Die leeren Punktierkarten sind für den Herbst aufzubewahren.

Frage: Wie sieht es aus mit den Stieren, die nun die Herdebuchberechtigung nicht erhalten bzw. Ende April verlieren, weil sie diesen Frühling nicht beurteilt oder beschrieben werden?
Antwort:

  • Für alle Stiere, welche bereits ein H-befristet haben, wird das H bis im Herbst verlängert
  • Für Stiere, welche kein H haben, wird zurzeit kein H gesetzt:
    • Wenn sie im Herbst ein H oder eine Punktierung bekommen ist alles i.O.
    • Wenn sie im Sommer unerwünscht abgehen, werden wir ein H erteilen
    • Wenn sie im Herbst refüsiert werden, bleiben sie ohne H und die Nachkommen sind NHB.

Zuchtfamilienschauen

Frage: Werden die Zuchtfamilien abgesagt oder verschoben?
Antwort: Die Zuchtfamilien werden für dieses Jahr abgesagt. Da das Ende der momentanen Situation nicht absehbar ist, werden die Zuchtfamilienschauen abgesagt und finden erst im Frühling 2021 wieder statt.

Delegiertenversammlung

Frage: Was passiert mit meiner Anmeldung für die DV vom 7. April 2020?
Antwort: Die bereits getätigten Anmeldungen bleiben bestehen und werden für das provisorische Verschiebedatum vom 26. Mai 2020 übernommen. Mutationen können auf unserem Anmelde-Webportal www.dv-ad.ch über den 22. März 2020 hinaus vorgenommen werden.

Frage: Findet die DV am 26. Mai 2020 statt?
Antwort: Der 26. Mai 2020 ist ein provisorisches Verschiebedatum. Da zurzeit nicht abgeschätzt werden kann, wann sich die Lage wieder normalisiert, können wir momentan kein definitives Verschiebedatum festlegen.